Unser kleines Dampfer-Lexikon

 

Da man beim Dampfen zunächst viele neue Begriffe hört und diese nicht immer selbsterklärend sind, haben wir für euch mal ein paar der wichtigsten Begriffe zusammengestellt und kurz erklärt:

Die E-Zigarette

Die E-Zigarette stellt die Gesamtheit aus Akkuträger und Verdampfer dar.


Der Akkuträger

Der Akkuträger ist das „Unterteil“ der E-Zigarette. Hier kann der Akku entweder fest verbaut sein oder aber mit Akkuzellen befüllt werden. Der Akkuträger liefert dem Verdampfer den benötigten Strom und wird hierüber eingestellt.


Der Verdampfer

Der Verdampfer besteht aus dem Liquidtank und dem Coil.


Der Coil

Der Coil enthält einen Heizdrahtl, welcher mit Watte umwickelt ist. Die Watte führt das Liquid zum Heizdraht. Erhitzt sich der Heizdraht, wird das Liquid verdampft. Je nachdem, welchen Verdampfer ihr habt, benötigt ihr auch unterschiedliche Coils. Daher ist es immer gut, wenn ihr euren Verdampfer dabei habt, wenn ihr Coils kaufen wollt, so fällt es uns leichter, euch die richtigen Coils zu geben.


Akkuzellen/ Akkus

Als Akkuzellen eignen sich je nach E-Zigarette verschiedene Akkus. Die gängigsten Akkus für geregelte Akkuträger sind die 18650er Akkus. Wir führen diese von der Marke LG. Sie haben eine Leistung von 3000mAh. Sie passen in alle gängigen Akkuträger. 

Zweithäufigste Akkuzellen sind die Sony VTC5As. Sie haben eine Leistung von 2600mAh. Am besten geeignet sind sie für ungeregelte Akkuträger oder für die Dauerhafte Nutzung im hohen Wattbereich.

Daneben gibt es noch die 21700er Akkus. Diese haben eine Leistung von 4000mAh. Sie passen aber nicht in jeden Akkuträger.


Liquid

Als Liquid wird die Flüssigkeit bezeichnet, welche in der E-Zigarette verdampft wird. Das Liquid besteht aus PG und VG (Base), einem Aroma und gegebenenfalls Nikotin. 


Base

Die Base besteht aus PG (Propylenglycol) und VG (Pflanzlichem Glycerin). Hier gibt es verschiedene Zusammensetzungen, z.B. 50% PG und 50% VG oder 80% VG und 20 % PG. Zurzeit sehr beliebt ist die Kombination aus 70% VG und 30 % PG. Diese Zusammensetzung haben auch viele Shake&Vapes. Für Backendampfer ist die Zusammensetzung 50/50 am Besten geeignet. Je nach Zusammensetzung ist die Base dünn- oder dickflüssiger.


Das PG (Propylenglycol)

Das PG sorgt für die Dampfentwicklung und dient als Geschmacksträger für das Aroma. PG wird seit langen Jahren in der Kosmetik, Hygiene, Medizin und bei E-Zigaretten verwendet. Bisher wurden keine gravierenden Risiken für die Gesundheit festgestellt. Manche Dampfer reagieren allergisch auf PG, dies zeigt sich im schlimmsten Fall durch starken Hustenreiz, Hautausschlag oder extremes Kratzen im Hals.


Das VG (Vegetable Glycerin)

Auch das VG ist für die Dampfentwicklung zuständig. Es sorgt für einen dichteren Dampf, mindert aber den Geschmack etwas. VG ist dickflüssiger als PG. Ein höherer VG-Wert bedeutet also gleichzeitig ein dickflüssigeres Liquid, was bei einigen Verdampfern zu Nachflussproblemen führen kann. Wichtig ist also zu wissen, was für einen Verdampfer ihr habt und welche Liquid Zusammensetzung er verträgt. Fragt hierzu gerne bei uns nach.


Shake&Vape

Bei den Shake&Vapes handelt es sich um fertige Liquids. Diese werden in Flaschen angeboten, in denen ihr gegebenenfalls noch bis zu 20ml  Nikotinshots oder Base hinzufügen könnt. Nach dem Mischen müsst ihr das Liquid gut durchschütteln und könnt es dann sofort dampfen.

Ein Beispiel:

Dr. Frost Honeydew wird in einer Flasche angeboten, in die 120ml Flüssigkeit hineinpasst. In der Flasche sind aber nur 100ml Liquid. Fügt man diesem Liquid zwei Nikotinshots hinzu (2x 10ml Nikotinshot) erreicht man 120ml Liquid mit 3mg Nikotin. 

(Reifezeiten und Flaschengrößen können abweichen)


Aroma in der Flasche

Hierbei handelt es um ein Aroma, welches in einer Flasche angeboten wird, in die das fertige Liquid hineingehört. Dem Aroma muss noch die Base und sofern ihr mit Nikotin dampft, das Nikotin hinzugefügt werden. Dieses Gemisch muss, je nach Angabe auf der Aromaflasche, noch eine Zeit lang reifen, bevor man es dampfen kann.

Ein Beispiel:

K-Boom Green Bomb wird in einer 120ml Flasche angeboten. Enthalten ist ein 10ml Aroma Fläschchen. Dieses Aroma wird komplett in die Flasche gegeben, dann die gewünschte Menge Nikotin zugegeben und der Rest mit Base aufgefüllt. Nach einer Reifezeit von ca. 3-4 Tagen kann das Liquid gedampft werden. 

(Reifezeiten und Flaschengrößen können abweichen)   


Aroma

Aromen sind Flüssigkeiten, die verschiedene Geschmacksrichtungen enthalten. Angeboten werden sie in 10ml oder 30ml Fläschchen. Je nach Dosierungsempfehlung müssen diese angemischt werden.

Ein Beispiel:

Dark Burner Pfirsich wird als 10ml Aromafläschchen mit einer Dosierungsempfehlung von 1-3% angeboten. Für die Herstellung von 100ml Liquid benötigt man demnach 1-3ml Aroma und 97-99 ml Base. Nach dem Mischen stehen lassen und nach ca. 3-4 Tagen dampfen. 

(Dosierungsempfehlungen, Reifezeiten und Flaschengrößen können abweichen)

Backendampfen (MTL)

Die Kurzform MTL steht für Mouth to Lung übersetzt Mund zu Lunge. Das Backendampfen kommt dem Rauchen am Nächsten. Der Dampf wird zunächst im Mund gesammelt und dann in die Lunge eingeatmet.


Lungendampfen (DL)

Die Kurzform DL steht für Direct-Lung übersetzt Direkt zu Lunge, hierbei wird der Dampf direkt in die Lunge gezogen. Die Verdampfer haben einen größeren Luftdurchlass, wodurch mehr Dampf produziert wird. Im Gegensatz zum Backendampfen ist hier der Zugwiderstand wesentlich geringer, sodass die größere Dampfmenge direkt in die Lunge gezogen werden kann.

 


Fehlt euch ein Begriff, den Ihr gerne erklärt bekommen möchtet oder der hier Eurer Meinung nach dringend rein gehört? Dann gebt uns bescheid und wir werden den Begriff hier gerne aufführen und erklären. 

Schreibt uns Eure Nachricht.



 
 
 
Anrufen